Zähne:Kiefer:Schlucken - Supportivtherapie bei Kopf-Hals-Tumoren
Ordensklinikum Linz

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen!

Bei der Therapie von Kopf-Hals-Tumoren treten häufig Nebenwirkungen wie beispielsweise schmerzhafte Entzündungen der Mundschleimhaut, Schluckbeschwerden oder auch – etwas seltener – Osteoradionekrosen am Unterkiefer auf. Diese können nicht nur die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigen, sondern auch die Durchführung der onkologischen Therapie gefährden.

Das Symposium „Zähne:Kiefer:Schlucken – Supportivtherapie bei Kopf-Hals-Tumorpatienten“ zeigt, wie derartige Beschwerden verhindert oder zumindest abgeschwächt werden können. Es richtet sich speziell an Experten aus diesem Bereich, dazu zählen Zahnärzte, HNO-Ärzte, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Strahlentherapeuten, Ärzte für Allgemeinmedizin sowie Zahnarzthelfer und Pflegekräfte in der internistischen Onkologie, Strahlentherapie und HNO-Heilkunde.

Thematisch spannt sich der Bogen vom Schutz von Zähnen und Zahnfleisch bei der Strahlen- und/oder Chemotherapie bis hin zum Umgang mit Ernährungsproblemen. Eine fachliche Diskussion wird diesen praxisnahen Erfahrungsaustausch abrunden.

Wir freuen uns, Sie bei diesem Symposium begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Prim. Univ.-Prof. Dr. Hans Geinitz
Vorstand der Abteilung für Radioonkologie
Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern

Prim. Univ.-Prof. Dr. Martian Burian
Vorstand der Abteilung für HNO, Kopf- und Halschirurgie
Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern

 

Anmeldung

Wir bitten um Ihre Anmeldung über das Online-Formular (siehe unten).

Die Teilnahme ist kostenlos.